Erste Termine für Veranstaltungen mit Markus Ritter für 2023*= vorbehaltlich einer weiteren Finanzierung des ZukunftsPFLEGEnetzes durch den VdEK

03.02.2023*

Umgang mit Nähe und Distanz bei der
Pflege und Betreuung hilfsbedürftiger
Menschen 

Details hier

24.03.2023*

Sich selbst nicht aus dem Blick verlieren -
im Spannungsfeld der Erwartungen mit sich
selbst in Kontakt bleiben

Beide Termine zum Ausdruck
 

Orientierungskurs Parkinson
 "Beileibe nicht nur Zittern!"
Freitag, 10.02.2023 / 16-19 Uhr  

 
MehrGenerationenHaus Celle,
Fritzenwiese 46
Anmeldung über "DIE ANGEHÖRIGENSCHULE"
 
Die Diagnose Parkinson beinhaltet für die direkt Betroffenen, wie für das persönliche Umfeld, Veränderungen. Diese müssen nicht sofort ein Problem sein, da es sich um eine chronische Erkrankung handelt, die eher "schleichend" verläuft. 
Im Laufe der Zeit wächst aber der Unterstützungsbedarf 
und damit wachsen auch die Belastungen für die Angehörigen. 


Selbsthilfegruppe Parkinson

DIE REGIONALGRUPPE CELLE der DEUTSCHEN PARKINSON
VEREINIGUNG


kommen Patienten und Angehörige aus einem Umkreis von ca.
30 km um Celle zusammen. 
 

Regionalgruppenleiterin Margarete Hubach
Tel.: +49 (0)5054/6 94,  E-Mail: horst-hubach@web.de
                                                         www.parkinson-celle.de
Ansprechpartner für junge Parkinsonkranke
Helmut Peitz
Mobil:+49 (0)173-3 08 00 54, E-Mail: hpeitz@gmx.de
 
www.parkinson-celle.de

Orientierungskurs Demenz.

17.02.2023 in Celle

„Zeit für mich“ für in der Pflege tätige Menschen

Wer ist in der Pflege von alten Menschen tätig und kennt das nicht: Sie tun Ihr Bestes, haben aber irgendwann nur noch STRESS ! Sie fragen sich, um wen soll ich mich zuerst kümmern? ... und wo bleibe ICH?... ?

Planung */ weitere Termine: 2023 
 08.03, 10.05., 07.06.
30.08., 27.09., 01.11., 29.11.
jeweils mittwochs
von 15 – 17 Uhr

MehrGenerationenHaus Celle, Fritzenwiese 46
Veranstaltung des ZukunftsPFLEGEnetz Celle und LK. 

*(Die Veranstaltungen finden vorbehaltlich der Finanzierung des für das
ZukunftsPFLEGEnetzes Celle und Landkreis als regionales PFLEGE-Netzwerk durch
den VdEK statt uns sind dann kostenfrei.)

 

Neben Hilfe zur Selbsthilfe und das Thema Resilienz geht es um den gemeinsamen Austausch und um das Miteinander im Spannungsraum Pflege.
Für Mitarbeiter/innen in der stationären Pflege, Mitarbeiter/innen
in mobilen Pflegediensten sowie Pflegende und betreuende
Angehörige in Privathaushalten.

Anleitung: Gerd Janke
(Systemischer Supervisor, Therapeut
und Berater (SG))


Sie können sich für einen der Termine oder für mehrere anmelden:
info@zukunftspflegecelle.de
Telefon: 0151 2025 1841

Download Flyer hier.
 

Die Celler Demenz-Initiative bietet Seminare für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen an. 

  

Das erste Seminar „Menschen mit Demenz verstehen“ startet am 25.01.2023. Es findet an 6 Abenden von 18:30 bis 21:30 Uhr in der Fritzenwiese 117 statt. 
 
Anmeldung/Fragen:

E-mail: celler-demenz-initiative@gmx.de


Postanschrift:

Fritzenwiese 117 • 29221 Celle

Tel.:     (0 51 41) 9 34 85 80 (auch Rückrufbitte auf dem Anrufbeantworter hinterlassen)

Fax:     (0 51 41) 9 34 85 82

Öffnungszeiten:  

Dienstag      10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag  16.00 – 18.00 Uhr
 

Die Celler Demenz-Initiative bietet Beratung und Hilfen für Demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen an. 


E-mail: celler-demenz-initiative@gmx.de


Postanschrift:

Fritzenwiese 117 • 29221 Celle

Tel.:     (0 51 41) 9 34 85 80

Fax:     (0 51 41) 9 34 85 82

Öffnungszeiten:   

Dienstag      10.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag  16.00 – 18.00 Uhr
 


Auf der Internetseite finden Sie mehr über die Celler Demenz-Initiative.
https://www.celler-demenz-initiative.de

Die Selbsthilfegruppe ipax 


Treffpunkt für pflegende Angehörige von
Menschen mit Demenz
In der Selbsthilfegruppe treffen sich Pflegende, die Ihre
an Demenz erkrankten Angehörigen im häuslichen
Umfeld oder im Pflegeheim versorgen oder betreuen.
Die Selbsthilfegruppe bietet 1 x monatlich Austausch an.
Zum Flyer hier.
Anmeldung unter Tel.: 05141 381330 oder bei der CDI

IPAX Termin für die pflegenden Angehörigen mit jungen Betroffenen ist der 20.03.2022, 18 Uhr in der Fritzenwiese 117

 

Auch als Angehöriger in der Pflegeeinrichtung mitsprechen können


Mitarbeit im Heimbeirat einer Pflegeeinrichtung ist auch Angehörigen möglich. Infos hier.

Menschen mit Demenz verstehen 

- Seminare für Interessierte und pflegende Angehörige  - Validation®nach Naomi Feil 
CellerDemenz Initiativee.V. Fritzenwiese 117 · 29221 Celle
Tel.: 0 51 41 / 9 34 85 80 · E-Mail: celler-demenz-initiative@gmx.de www.celler-demenz-initiative.de

Der Landkreis Celle übt in seinem Bereich die Aufsicht über die Alten- und Pflegeeinrichtungen aus. Aufgabe der Heimaufsicht ist, die Interessen und Bedürfnisse der Heimbewohner und Tagespflegegäste zu schützen.
E-Mail: Heimaufsicht@lkcelle.de

Karsten Hälbig, Telefon: 05141 / 916 4055
Kai Lindhorst, Telefon: 05141 / 916 4060

Petra Rohde (erreichbar 8 - 12 Uhr), Telefon: 05141 / 916 4050

Aufgabe der Heimaufsicht ist, die Interessen und Bedürfnisse der Heimbewohner und Tagespflegegäste zu schützen. 
Für Einrichtungen im Gebiet der Stadt Celle ist die Stadt Celle zuständig.Kontakt

Frau Katrin Lohpens  Telefon: 05141 12 3231 

Herr Florian Schetzke  Telefon: 05141 12 3230
E-Mail: gewerbe@celle.de

Die Beschwerdestelle Pflege

Pflegebedürftige Menschen, deren Angehörige sowie beruflich Pflegende können sich mit Beschwerden sowie Hilfeersuchen bezüglich der pflegerischen Versorgung an die Beschwerdestelle Pflege wenden. Mögliche Anliegen sind beispielsweise Hinweise auf Qualitätsmängel in der unmittelbaren pflegerischen Versorgung, Hygienemängel oder der Verdacht auf Gesetzesverstöße.  ...  Alle Anliegen werden vertraulich behandelt. 

Beschwerdestelle Pflege

Telefon: (0511) 120-4186
Fax: (0511) 120-99-4186
E--Mail: pflegeanliegen@ms.niedersachsen.de 

Das Pflegetelefon

Schnelle Hilfe für Angehörige

Das Pflegetelefon des BMFSFJ steht bundesweit als Ansprechpartner für Fragen rund um allgemeine Fragen zum Thema Pflege zur Verfügung.

Servicezeiten: Das Pflegetelefon ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 030 20179131 erreich-
bar. Darüber hinaus ist das Serviceteam des Pflegetelefons per  E-Mail an info@wege-zur-pflege.de  zu erreichen.

Auf der folgenden Internetseite gibt es Merkblätter und vorbereitete Formulare für Bescheinigungen für Freistellungen etc.:
www.wege-zur-pflege.de/familienpflegezeit/service